Software zum Thema Naturheilkunde, Homöopathie, Bach-Blüten, Biochemie

  Startseite  |   Bestellen  |   Demoversionen  |   Vollversion (Login)

Repertorien

 Homöopathie
    - Details
    - Demoversion
    - Bestellen

 Biochemie
    - Details
    - Demoversion
    - Bestellen

 Bach-Blüten
    - Details
    - Demoversion
    - Bestellen

 Naturheilkunde
    - Details
    - Demoversion
    - Bestellen
    - CD-ROM
    - Premium

 Produktvergleich
 Bestellübersicht


Hilfe Support

 Newsletter
 Support
 Hilfe - FAQ
 Umfrage


Zitat



 AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Allgemeines
  • Das Unternehmen Gerhard Grotz Naturheilkunde Software (im folgenden GNS-Software genannt) erbringt seine Dienste ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.
  • Diese Geschäftsbedingungen gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch dann, wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
  • Spätestens mit der Entgegennahme der Ware/Leistung, dem Download einer Vollversion gelten diese Bedingungen als angenommen.
  • Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden nur nach schriftlicher Bestätigung von GNS-Software wirksam.
  • GNS-Software ist jederzeit berechtigt, diese Geschäftsbedingungen mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Widerspricht der Kunde den geänderten Bedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, spätestens jedoch bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Änderungen in Kraft treten sollen, so werden diese entsprechend der Ankündigung wirksam. Widerspricht der Kunde fristgemäß, so ist GNS-Software berechtigt, den Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, an dem die geänderten Bedingungen in Kraft treten sollen.

    Angebot, Vertragsabschluss
  • Die Angebote von GNS-Software sind unverbindlich und freibleibend. Wenn nicht anders angegeben, verstehen sich die Angebote inkl. der zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültigen Mehrwertsteuer.
  • Aufträge und sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit der elektronischen (E-Mail), schriftlichen oder fernschriftlichen Form. Ab dem Tag an dem der Verbraucher die Ware in Besitz genommen hat oder mit den Beginn des Downloads der Softwareprodukte, gilt dieser Vertrag als zustandegekommen, weiter gelten ab dem Zeitpunkt der Installation und Nutzung der Software die jeweiligen Lizenzbestimmungen.

    Lieferbedingungen
  • Lieferungen erfolgen nur nach Zahlung gegen Vorauskasse.
  • Die Lieferung von hauseigenen Softwareprodukten erfolgt durch Zusendung eines Zugangscodes (Logindaten) per E-Mail oder Post. Die Lieferung unserer Softwareprodukte auf einem Datenträger (CD-ROM), die Lieferung von Handbüchern und Dokumentationen über die in die Software implementierte Online-Hilfe hinaus wird nur dann geschuldet, wenn dies ausdrücklich schriftlich zwischen den Parteien vereinbart worden ist. Die Liefermöglichkeit bleibt ansonsten vorbehalten.
  • Teillieferungen sind zulässig. Nachlieferungen erfolgen versandkostenfrei.
  • Bei Lieferungen ins Ausland ist der Besteller für seine Verzollung in seinem Land selbst verantwortlich und zuständig.
  • Die von GNS-Software genannten Termine und Fristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich mit dem Kunden etwas anderes vereinbart wurde.
  • Nicht zu vertreten hat GNS-Software Liefer- und Leistungsverzögerungen Aufgrund von Ereignissen, die eine Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen; hierzu gehören auch nachträglich eingetretene Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung, Betriebsstörungen, Personalmangel, Streik, Aussperrung, Mangel an Transportmitteln, behördliche Anordnungen, höhere Gewalt, usw., auch wenn sie bei Lieferanten von GNS oder deren Unterlieferanten eintreten. Fehlerhafte Angaben des Kunden bei der Lieferadresse falsche Angabe der E-Mailadresse erschweren eine Lieferung ebenso oder machen sie unmöglich. Ereignisse dieser Art berechtigen GNS-Software, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.
  • Bei Lieferverzug, den GNS-Software zu vertreten hat, haben Kunden unter Ausschluss von Schadenersatzansprüchen nur das Recht zum Rücktritt vom Vertrag.
  • Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung die Geschäftsräume von GNS-Software verlassen hat. Falls der Versand ohne Verschulden von GNS-Software unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Lieferbereitschaft auf den Kunden über.
  • Die Lieferung erfolgt grundsätzlich per E-Mail oder nach Absprache.

    Preise und Zahlungsbedingungen
  • Alle Preise für materielle Güter verstehen sich ab Lager München in Euro zzgl. Verpackung, Transport und inkl. der jeweils am Auslieferungstag gültigen Mehrwertsteuer. Preise für Softwaredownloads verstehen sich in Euro inkl. der gültigen Mehrwertsteuer.
  • Transportversicherungen werden auf Wunsch zu Lasten des Vertragspartners abgeschlossen.
  • Die Rechnungen sind je nach Vereinbarung per Vorauskasse, bar, per Nachname-Bar oder Rechnung zahlbar, soweit nicht anders vereinbart ist.
  • Der Käufer ist zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt worden sind oder unstreitig sind.
  • Teillieferungen oder Teilleistungen können gesondert in Rechnung gestellt werden.
  • Sämtliche Zahlungen sind mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich an unseren Partner für Zahlungsabwicklung ShareIt oder direkt an GNS-Software zu leisten. Details sind den Bestellbestätigungen (E-Mails, Post) zu entnehmen.
  • Wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, ist GNS-Software zum sofortigen Rücktritt vom Liefervertrag ohne besondere vorherige Ankündigung berechtigt.

    Eigentumsvorbehalt
  • Software, die von GNS-Software produziert und verkauft wird, bleibt zu jeder Zeit Eigentum von GNS-Software.
  • Der Kunde erwirbt mit dem Kaufpreis ausschließlich eine unter Vorbehalt gegebene Nutzungslizenz. Diese Nutzungslizenz tritt erst nach Zahlung sämtlicher Forderungen und mit der Nutzung der Software in Kraft.
  • Die Nutzungslizenz von Softwareprodukten kann ohne Erstattung irgendwelcher Kosten zurückgezogen werden zum Beispiel bei Eintritt von Unregelmäßigkeiten oder Missbrauch oder falls die während der Installation geschilderte Softwarelizenzbestimmungen verletzt oder nicht eingehalten werden.

    Gewährleistung Warenlieferung
  • Beanstandungen werden nur innerhalb von 10 Tagen nach Empfang der Ware berücksichtigt. Für nachweislich fehlerhafte Lieferungen wird bei angemessener Lieferfrist kostenloser Ersatz geleistet, wenn die Rücksendung der Ware nach Vereinbarung und original verpackt erfolgt. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.
  • Beschädigungen während des Transports müssen beim Transportunternehmen geltend gemacht werden.
  • Warenrücksendungen sind nur mit Einverständnis von GNS-Software gestattet. Unfreie Rücksendungen werden nicht angenommen. Rücksendungen müssen in den Originalverpackungen erfolgen.
  • Ausgenommen von jeder Garantie sind Schäden, die auf unsachgemäße Benutzung oder auf nicht autorisierte Änderungen zurückzuführen sind.
  • GNS-Software übernimmt keine Gewähr dafür, dass Liefergegenstände für die vom Kunden vorgesehene Verwendung geeignet sind. Schadenersatzansprüche, auch bezogen auf Folgeschäden und Folgekosten, sind ausgeschlossen.
    Gewährleistung Software
  • GNS-Software garantiert für einen Zeitraum von sechs Monaten ab dem Zeitpunkt der Übergabe der Lizenzdaten, dass die Software hinsichtlich ihrer Funktionsweise im Wesentlichen der Programmbeschreibung entspricht und mit den bekannt gegebenen Systemvoraussetzungen lauffähig ist.
  • GNS-Software weist explizit darauf hin, dass es nach dem heutigen Stand der Technik nicht möglich ist, Software so zu erstellen, dass diese in allen Kombinationen, Anwendungen, Betriebssystem- und Hardware-Varianten fehlerfrei funktioniert. Insbesondere kann keine Garantie gegeben werden, dass die Softwareprodukte von GNS-Software auf Softwareumgebungen des Kunden, die nicht der Originalinstallation des Betriebsystemherstellers entsprechen, uneingeschränkt laufen.
  • Tritt ein Mangel auf, so sind in einer schriftlichen Mängelrüge der Mangel und seine Erscheinungsform so genau zu beschreiben, dass eine Überprüfung des Mangels (z. B. Vorlage der Fehlermeldungen) machbar ist und der Ausschluss eines Bedienungsfehlers (z. B. Angabe der Arbeitsschritte) möglich ist.
  • Hat der Kunde die Dienste von GNS-Software wegen Gewährleistung in Anspruch genommen und stellt sich heraus, dass entweder kein Mangel vorhanden ist oder der geltend gemachte Mangel GNS-Software nicht zur Gewährleistung verpflichtet, so hat der Kunde, sofern er die Inanspruchnahme des Lizenzgebers grob fahrlässig oder vorsätzlich vertreten hat, den entstandenen Aufwand an GNS-Software zu ersetzen.
  • Tritt aus Sicht des Kunden ein Mangel auf so ist der Lizenznehmer vor Anspruch auf Wandlung, verpflichtet einen Beweis für den Mangel am Erfüllungsort (Firmensitz) zu erbringen.
  • Im Fall einer berechtigten Mangelrüge behält sich der Lizenzgeber vor, innerhalb eines Zeitraums von 40 Tagen nachzubessern oder Ersatz zu liefern. Bei zweimaligem Fehlschlagen der Nachbesserung für den gleichen Fehler oder für in direktem Zusammenhang stehende Fehler kann der Lizenznehmer nach seiner Wahl Wandelung oder Minderung verlangen. Gleiches gilt, wenn Aufgrund besonderer gravierender Umstände des Einzelfalles dem Kunden ein zweiter Nachbesserungsversuch wegen des gleichen oder direkt im Zusammenhang stehender Fehler oder wegen eines weiteren Fehlers nicht zuzumuten ist.
  • Mit der Veröffentlichung eines Updates (neue Versionsnummer) werden alle vorherigen/ älteren Versionen dieser Software ungültig und sind von jeder Garantie ausgeschlossen.
  • Die hier beschriebene "Gewährleistung" bezieht sich immer nur auf die aktuellste Version der jeweiligen Softwareprodukte.

    Widerrufsrecht
  • Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Gerhard Grotz, Scharnhorststr. 5, 80992 München, e-mail: ggrotz@gns-software.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihnen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen. Alternativ können Sie das Muster-Widerrufsformular unten auff dieser Webseite elektronisch ausfüllen und übermitteln.
  • Bei Bestellung in Verbindung mit unserem Geschäftspartner für Zahlungsabwicklung Digital River GmbH gilt dessen Widerrufsbelehrungen.

  • Verlust des Widerrufsrechts bei digitalen Inhalten
  • Gemäß § 356 Abs. 5 BGB erlischt das Widerrufsrecht bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.
  • Der Verbraucher stimmt ausdrücklich zu, dass GNS-Software mit der Ausführung dieses Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen soll und hat Kenntnis davon, dass der Verbraucher mit Beginn der Ausführung dieses Vertrages sein Widerrufsrecht verliert.

  • Das Widerrufsrecht ent- und besteht gem. § 312g Abs. 2 BGB nicht bei
  • Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (§ 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB), und
  • Verträgen zur Lieferung von Ton- und Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde (§ 312g Abs. 2 Nr. 6 BGB).

  • Muster-Widerrufsformular
  • (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es an Gerhard Grotz, Scharnhorststr. 5, 80992 München)
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) Bestellt am (*)/erhalten am (*)
    Name des/der Verbraucher(s)
    Anschrift des/der Verbraucher(s)
    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
    Datum
    (*) Unzutreffendes streichen.

    Programmänderungen
  • GNS-Software behält sich das Recht vor, jederzeit Programmänderungen vorzunehmen. Eine Verpflichtung, diese Änderungen auch an bereits ausgelieferten Produkten vorzunehmen, besteht hingegen nicht.

    Datenschutz
  • GNS-Software ist berechtigt, alle Daten über den Besteller im Rahmen der Geschäftsbeziehungen mit Mitteln unserer Wahl nach dem Bundesdatenschutzgesetz zu verarbeiten.
  • Bei jedem Besuch unserer Webseite werden Informationen des Nutzungsverhaltes in sogenannten logfiles dokumentiert. Diese Daten dienen ausschließlich der Optimierung des Webauftritts und werden Dritten nicht zugänglich gemacht.
  • Bei der Anaylyse einiger Seiten wird zu dem Google Analytics verwendet um festzustellen aus welchen Ländern auf unsere Webseite zugegriffen wird. Diese Daten werden nur von GNS-Software genutzt und nicht weitergegeben. Unabhängig von den Datenschutzbestimmung von GNS-Software stehen die Datenschutzbestimmung von Google analytics unter google.com/analytics/de-DE.

    Haftung
  • Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind gegen GNS-Software und deren Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.
  • Keine Haftung wird dafür übernommen, dass die Softwareprodukte von GNS-Software für die Zwecke des Anwenders geeignet ist und mit beim Anwender vorhandener Software zusammenarbeitet.
  • Über diese Gewährleistung hinaus haftet GNS-Software nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Vorschriften. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet GNS-Software nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalspflicht) verletzt wird oder ein Fall des Verzugs oder der Unmöglichkeit vorliegt. Im Fall einer Haftung aus leichter Fahrlässigkeit wird diese Haftung auf solche Schäden begrenzt, die vorhersehbar bzw. typisch sind. Diese Haftungsbegrenzung gilt bei Haftung aus leichter Fahrlässigkeit auch im Fall eines anfänglichen Unvermögens auf Seiten von GNS-Software.
  • Eine Haftung für das Fehlen zugesicherter Eigenschaften, wegen Arglist, für Personenschäden, Rechtsmängel und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  • Im Falle einer Inanspruchnahme des Lizenzgebers aus Gewährleistung oder Haftung ist ein Mitverschulden des Anwenders angemessen zu berücksichtigen, insbesondere bei unzureichenden Fehlermeldungen oder unzureichender Datensicherung.

    Erfüllungsort, Gerichtsstand, Schlussbestimmung
  • Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland
  • Gerichtsstand ist München
  • Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar.
  • Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam sein, so werden die übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.
  • Mit Erteilung eines Auftrags oder Bestellung eines Produkts werden vorstehende Bedingungen Vertragsbestandteil.

    München, den 13.06.2014